Blutspendedienst gibt ihre Anzeigen auf einem homosexuellen App auf

0
98

Der kanadische Blutspendedienst hat eine Anzeige über die Blutspende auf Grindr aufgegeben, obwohl die Blutspende für die homosexuellen Männer verboten ist, wenn sie sexual aktiv sind. Die kanadischen Blutspendedienste, die für die Anzeige verantwortlich sind, haben gesagt, dass ihre Aufgabe aus Verschulden von ihrem mobilen Reklameanbieter war. Die Anzeige hat den Menschen gesagt, ein mobiles App der Organisation GiveBlood herunterzuladen und „die Möglichkeit ein Leben zu geben ist in Ihren Händen.“

Laut den Regeln, die am 15. August in Kraft treten werden, für jeden homosexuellen Mann, der im Laufe von dem letzten Jahr sexual aktiv war, wird die Blutspende verboten sein – was eine Reduktion von dem Fünfjahrverbot, das im Jahre 2013 in Kraft getreten wurde, ist. In einer Erklärung CBC News hat der Sprecher von den Blutspendediensten Ross FitzGerald gesagt, dass die Anzeige ein Fehler war und die Organisation hat „Maßnahmen getroffen, um dies in der Zukunft zu vermeiden.“

LEAVE A REPLY

Login with: 
Please enter your comment!
Please enter your name here