In Brasilien wurde eine Trans-Frau ermordet

In Brasilien wurde eine Trans-Frau ermordet

Der Körper von Paola Oliveira wurde auf der Seite einer der größten brasilianischen Autobahnen gefunden. Die Polizei hat gemeldet, sie sei zu Tode geschlagen worden. Neben ihr hat die Polizei ein Stück Holz gefunden, das möglicherweise beim Mord verwendet worden war, ihr Kopf war gebrochen, was dazu geführt hat, dass Hirnverletzungen zum Tod geführt haben. Die Polizei sagt, dass es noch keine Verdächtigen gibt und keine weiteren Details veröffentlicht werden. Letzte Woche hat die brasilianische LGBTI-Organisation Gay Group of Bahia (GGB) einen Bericht veröffentlicht, in dem eine LGBTI Person alle 25 Stunden getötet wurde. Das macht für 343 registrierte Todesfälle im Zusammenhang mit homo-, trans-oder biphobischen Verbrechen im letzten Jahr. Ihrer Umfrage zufolge waren trans Leute die zweit-am meisten gefährdete Gruppe nach homosexuellen Männern. GGB hat gesagt, dass sie von dem Tod von144 Trans-Menschen im Jahr 2016 gewusst haben, obwohl die reale Zahl höher sein müsste. Im ersten Monat des Jahres 2017 wurden mindestens 25 LGBTI-Menschen in Brasilien getötet.

48

Share