Mark Latham sagt, dass es in Australien keine Notwendigkeit für Gleichstellung von Ehe gibt

0
42

Der ehemalige Leiter von der Labor Party – Mark Latham hat einige Bemerkungen in neuem Video auf der Seite Rebel Media gemacht. Der Politiker sagt, dass es keine Notwendigkeit für Ehegleichheit in Australien gibt, weil wir nicht genug homosexuelle Paare haben. Seine eigentliche Wörte lauten: “Die Wahrheit ist, dass es in Australien nur 47,000 gleichgeschlechtlichen Paaren gibt, wozu dann eine große nationale Diskussion? Eine große nationale Besessenheit in dem politischen System mit der gleichgeschlechtlichen Ehen?” Er nimmt auch an, dass einige von den Problemen der größten Wichtigkeit sind zur Seite geschoben wegen der “Dominieren der gleichgeschlechtlichen Lobby”. Und dann hat Herr Latham Gefahrlose Schulen (Safe Schools) ein “marxistisches Geschlechtstheorie Programm” genannt und behauptete es unnötig zu sein, da es in Australien nur 1,300 geschlechtlich verschiedenen Menschen gibt. Bei dieser Anzahl hat er die Menschen gemeint, die im Laufe der letztjährigen Volkszählung ihr Geschlecht anders als männlich oder weiblich definiert haben. „Wir sollen die Gefahrlose Schulen in allen australischen Schulen verhökern in der Anerkennung, dass es ein so kleines Problem ist, mit so einem kleinen Teil der Bevölkerung“, hat er gesagt.

Wie wir wissen, Mark Latham arbeitet sehr eng mit den Medien: eine Sparte in Daily Week, eine You Tube-Show und Kooperation mit kanadischen Rebel Media. Und so eine seltsame Art seine Ansichten zu präsentieren kann ihm eine gute Karriere in sozialen Medien bilden helfen.

LEAVE A REPLY

Login with: 
Please enter your comment!
Please enter your name here