Holocaust-Überlebenden, die aufgrund ihrer Homosexualität inhaftiert waren, wurde eine Entschädigung verweigert

0
49
BERLIN, GERMANY - NOVEMBER 09: German Chancellor Angela Merkel arrives to give a statement to the media following the victory by U.S. Republican candidate Donald Trump in U.S. presidential elections on November 9, 2016 in Berlin, Germany. Merkel reiterated the global responsibility that comes with the role of a U.S. president and offered to work with Trump on a basis of traditional, liberal democratic values. (Photo by Sean Gallup/Getty Images)

Dem 99-jährigen Wolfgang Lauinger wurde die Entschädigung von der Bundesregierung verweigert. Lauinger war gezwungen, mindestens fünf Monate im Jahr 1950 im Gefängnis zu verbringen, weil er von den Nazis für Homosexuellsein gehalten wurde. Nazis folterten und exekutierten homosexuelle Menschen auf grausamste Weise. Paragraph 175 war bis 1994 Teil des deutschen Strafgesetzbuches, sexuelle Handlungen zwischen zwei Männern waren demnach illegal. In diesem Jahr, Jahrzehnte nachdem die meisten der Opfer verhaftet und inhaftiert waren, kündigte Deutschland an, dass es die Männer entschädigen würde. Aber Lauinger wurde erschreckend zurückgelassen, als er kurz nach der Verabschiedung des Gesetzes einen Antrag stellte. „Ich habe gelacht, als ich eine Absage bekam“, sagte Lauinger, dessen jüdischer Vater ins KZ Buchenwald gebracht wurde, um seinen Sohn aus Deutschland zu fliehen. „Der Sinn der Sache ist wunderbar, aber das Gesetz ist keine wirkliche Rehabilitation der Menschen litt unter dem System. Ich bin jetzt 99. Ich sah das Gesetz als eine Möglichkeit, Wiedergutmachung zu leisten. Und ich habe eine Bewerbung wie jeder gute Bürger dieses Landes gemacht. Aber das Gesetz wurde zur Farce gemacht. Was ist der Unterschied für eine normale Person, wenn Sie fünf Monate im Gefängnis sind, ob Sie freigelassen werden oder freigesprochen werden?“, fragt der Mann. Laut Buzzfeed wurde nur die Hälfte der Anträge auf Entschädigung angenommen.

LEAVE A REPLY

Login with: 
Please enter your comment!
Please enter your name here