Eine Passagierin wurde verhaftet, nachdem er homophobisch Flugbegleiter angegriffen hat

0
47

Eine 51-jährige Frau, die in den Urlaub mit ihrer Tochter geflogen ist, wurde nach der Landung in Griechenland verhaftet. Helen Butcher hatte bereits getrunken, als sie das TUI-Flugzeug zur griechischen Insel Kos letzten Sommer eingestiegen ist. Sie benahm sich aggressiv mit den Flugbegleitern und Mitreisenden. Schockierend hat sie sogar einem der Stewards in den Geschlechtsorganen geschlagen und hat gebrüllt es ist nicht von Bedeutung gewesen, weil er irgendwie homosexuell war. Sie kam kam für 21 Wochen ins Gefängnis. Als sie den Flughafen eingestiegen ist, ist sie bereits betrunken gewesen, aber hat weiter getrunken. Polizisten in Griechenland wurden dann kontaktiert und haben beschlossen, Maßnahmen ach der Landung des Flugs zu treffen. Ihr Rechtsanwalt hat gesagt, dass Butcher Alkoholprobleme hatte und auch gesagt hat, dass sie zugegeben hatte, dass ihr Verhalten “entsetzlich” war und sich bei jedem entschuldigt hat, den sie verletzt hat. Ihre Verteidigung hat fortgesetzt zu bemerken, dass der Vater der frau an Bauchspeicheldrüsenkrebs gestorben war und sie von Trauer trank. Der verurteilende Richter David Stockdale QC hat gesagt, dass die Frau betrinken wurde, bevor sie das Flugzeug eingestiegen ist und gesagt hat, dass ihr Verhalten für Passagiere und Mannschaft quälte.

LEAVE A REPLY

Login with: 
Please enter your comment!
Please enter your name here