Australische Wissenschaftler haben herausgefunden, warum Männer nach dem Sextraurig sind

0
68

Die Studie von der Technischen UniversitätQueensland in Brisbane, Australien hat herausgefunden, dass Männer an Postkoitaler Dysphorie (PKD) nach dem Sex leiden. Das sind negative Gefühle wie Verärgerung oder Angst. Forscher haben die Antworten von mehr als 1,200 Männern in einer Online-Umfrage analysiert, Die Männer wurden gefragt, ob sie jemals Symptome von PKD nach gleichsinnigen und befriedigenden Umgängen erfahren hatten.Die Ergebnisse haben gezeigt, dass 41 Prozent von Männern PKD im Laufe des Lebens hatten und 20 Prozent das in den letzten vier Wochen erlebten.Die Studie, die in Journal of Sex & Marital Therapy veröffentlicht ist, verbindet PKD mit psychologischen Störungen, sexuellen Gesundheitsproblemen und sexuellem Missbrauch in der Kindheit.Mehr als 200 Frauen im Alter von 18 bis 55 wurden gebeten, an der Befragung über ihre Erfahrungen mit PKD teilzunehmen.46 Prozent der befragten Frauen haben gesagt, dass sie PKD in der Vergangenheit erfahren hatten und rund 5 % hatten die Symptome im Laufe des vorherigen Monats.

LEAVE A REPLY

Login with: 
Please enter your comment!
Please enter your name here