Die Ausstellung queerer Kunst wurde wieder geöffnet, nachdem Homophoben versucht haben, sie zu sprengen

0
49

Eine queere Kunstausstellung konnte nach vielen Versuchen von konservativen Aktivisten gesprengt werden, aber die Veranstalter haben sie ungeachtet davon präsentiert. Die Ausstellung “Queermuseu: Queer TacticsToward Non-Heteronormative Curating” wurde im September 2017 nach der Eröffnung von KulturzentrumSantander in Porto Alegre in Brasilien geschlossen. Die Rechtsaktivisten haben verlangt, es zu sprengen, weil für sie es gegen den Gott respektlos war und hat Pädophilie gefördert hat.Jedoch, die Show – die größte Ausstellung des Landes, die gueerer Kunst gewidmet ist – hat jetzt an der Privatschule von Bildenden Künsten von Parque Lage in Rio de Janeiro wiedereröffnet. Crowdfunding hat mit der Finanzierung geholfen.Die Queermuseu Ausstellung präsentierte 263 Kunststücke mit 85 Künstlern, wie José Leonilsons, CândidoPortinaris und Lygia Clarks. Das Extrageld von Crowdfunding wird den Bildungsprogrammen spendiert werden.

LEAVE A REPLY

Login with: 
Please enter your comment!
Please enter your name here