Madonna hat ihren GLAAD-Preis des Gedächtnisses ihrer Freunde gewidmet, die an AIDS gestorben sind

0
18

Madonna hat eine emotionale Rede nach dem Bekommen von Advocate for Change Award von der LGBT-Medienmithörgruppe GLAAD geführt.Die Zeremonie hat in New York City am Samstag, dem 4. Mai stattgefunden.Madonna hat in ihrer Rede gesagt, dass sie eine Entscheidung getroffen hat, ein LGBT-Verbündeter zu werden, weil sie vom Stigma um HIV\AIDS müde war, als so viele wunderbare Menschen, die sie persönlich kannte, davon gestorben sind.Madonna, die in die Bühne von Anderson Cooper, Mykki Blanco und Rosie O’Donnell vorgestellt wurde, hat sich erinnert, wie sie zuerst gefühlt hat, als sie in die Mitglieder der LGBT-Gemeinschaft vorgestellt wurde.Sie haben ihr so viel Liebe und Unterstützung gegeben. Und seitdem versucht sie, diese Liebe zurück ihnen mit ihrer Kreativität und sozialem Aktivismus zu geben.“Der erste Homosexuelle, den ich jemals getroffen habe, war Christopher Flynn. Er war mein Ballettlehrer in der Highschool, und er war die erste Person, die an mich geglaubt hat, der mich als eine Tänzerin, eine Künstlerin und ein Mensch fühlen lassen hatte. Ich weiß, dass das trivial und oberflächlich klingt, aber er war der erste Mann, der mir gesagt hat, dass ich hübsch bin”.

LEAVE A REPLY

Login with: 
Please enter your comment!
Please enter your name here