One Million Moms vs. Oreo: queere Kinder und liebevolle Häuser

0
107

One Million Moms [eine religiöse Lobbyismusgruppe] droht Oreo wegen seiner Werbung zu boykottieren. Laut One Million Moms, Oreo hat falsche Ideale des Lebens: elende Kinder leben mit Eltern verschiedenes Geschlechts. Monica Cole ist sicher, dass Unternehmen Gehirnwäsche Kinder und Erwachsene unterzieht. Die Werbung zeigt die Geschichte, wie ein Mädchen brachte ihre Freundin nach Hause, um ihre Eltern kennenzulernen.Der Vater war zögerlich, aber schließlich unterstützt er seine Tochter und malt den Picket-Zaun Regenbogenfarben. Am Ende der Werbung hören wir ein Motto: Eine liebevolle Welt beginnt mit einem liebevollen Zuhause. Oreo und Mondelez International (Muttergesellschaft) präsentierten auch einen queeren Stolz-Werbespot.Die Sache ist, dass dieser Werbespot nichts mit Keksen zu tun hat. Oreo ist nicht die erste Marke, die One Million Moms zu boykottieren versucht. Unter anderen Marken sind: Trident Kaugummi, belVita, Philadelphia, Halls, Sour Patch Kids usw.

LEAVE A REPLY

Login with: 
Please enter your comment!
Please enter your name here